– Praxis – Controlling – Die Kalkulation

 cp-logo_klein_neu    CP-Pro Gerüstbau Office –  Praxis – Controlling – Die Kalkulation

Kalkulation vor der Angebotserstellung, im Projektmanager der Faktura, jedoch Bestandteil des Controllingmoduls:

Kalkulation, sicher ein Konflikt zwischen Theorie und Praxis, …Jahre der Erfahrung der Altmeister, einem Preiskampf am Markt, jedoch unerlässlich um als Gerüstbauunternehmen zu überleben.

Fakt! > wer seine Kosten nicht richtig einschätzt, seinen Preis ständig dem Marktpreis anpasst bzw unterbietet bewegt sich auf dünnen Eis

<< Jeder kennt die Diskussion bei Vergabegesprächen, wieso dieser „EINE“ mehr als 30% unter dem Preis lag ??? >>

2 Möglichkeiten zur Kalkulation:

  • ein Blatt Papier um alle Eventualitäten einer Baustelle zu erfassen und den Endpreis zu finden
  • das Kalkulationsmodul von CP-Pro zu nutzen um noch vor der Angebotserstellung einen Preis zu finden den Ihr Unternehmen gut verkraften kann

Fakt! > Kalkulation bedeutet nicht, zu teuer zu sein – im Gegenteil – zu wissen das man durchaus auch mit einem niedrigen Preis immer noch über der Selbstkosten Grenze liegt!

  1. Der herkömliche Weg, eine Handkalkulation
  • natürlich sind hier Änderungen schwer rückgänig zu machen
  • viele wichtige Informationen fehlen oft (z.B. Faktoren, Gesamtgewicht, Auswertung…)
  • Massenermittlung mit dem Taschenrechner
  • an alle Details denken!
  • meist nur „Der“ die Kalkulation aufstellt versteht diese auch

Beispiel:

Handkalkulation

Das Kalkulationsmodul  in CP-Pro Gerüstbau Office 

Anmerkung:

  • Das Modul CP-Controlling benötigt grundlegende Einstellungen als Basis:
  • Mittellohn, Produktivstundenermittlung, Lohn- und Gehaltskosten, Fixkosten, daraus und aus ein paar weiteren Faktoren ergibt sich eine Kostenübersicht und ein Planumsatz sowie ein Kalkulationsfaktor
  • der Kalkulationsfaktor ist die Größe welche den Spielraum zwischen Kostendeckend und Gewinn darstellt

Praxis:

  1. Kunde im Projektmanager (Faktura) auswählen -> „Anfrage“(oder Baustelle) zu der die Kalkulation erstellt werden soll, auswählen -> Ordner „Kalkulation“ > „Neu“

Projektmanager Faktura

  1. Alle Leistungen definieren, die einer Kalkulation bedürfen
  • natürlich wird sich die Art wie jede Firma kalkuliert unterscheiden
  • Wichtig ist, die Hauptleistung (in der Regel das Fassadengerüst) genau und ausführlich zu kalkulieren
  • Ausbauteile haben sicherlich auch einen Transportaufwand horizontal und vertikal, jedoch in der Regel in Abhängigkeit der Hauptleistung

Fakt! >  der Preis / m²  beinhaltet den gesamten Aufwand den Ihre Firma über die gesamte Bauzeit erbringen muß um Material zu laden, zur Baustelle zu bringen, Auf- und Abbau sowie Umbau / Erweiterung

  • Die Massenermittlung schon in der Kalkulation, spart später die Erfassung im Aufmaß (kann man, muß man aber nicht nutzen)

Vorkalkalkulations-Fenster

  1. nun werden die Leistungen mit allen Eventualitäten kalkuliert:
  • anhand der Kostenstruktur im Unternehmen schlägt die Software den optimalen Kalkulationsfaktor vor um mit dar Baustelle Gewinn bzw eine positive Deckung zu erzielen
  • jederzeit lässt sich der Faktor anpassen, bekannt ist der, Regional übliche Marktpreis, dem wir uns sicherlich annähern wollen, jedoch sehen wir sofort ob wir noch Kostendeckend arbeiten

Fakt! >  der Preis/m² (hier der Einheitspreis) enthält alle erforderlichen Leistungen für die zu kalkulierende Position, dabei wird klar, das An-und Abfahrt sicher für alle Positionen gilt

für das Fassadengerüst stehen alle Feldlängen in den Kalkulationsstammdaten zur Auswahl, praktisch wird man jedoch selten jede Feldlänge einzeln kalkulieren, 

            sondern die Hauptfeldlänge (hier 2,57m) x Gesamtmenge annehmen (sicher stark Projektabhängig) es geht immer detailierter…

Vorkalkulation Fassade

  1. Transporte, Höhenmeter und Zuschläge (Auslöse) sowie Mautgebühren können ebenfalls noch eine Rolle spielen
  • auch nur 10 Meter Transportweg, wenn man mit den LKW nicht an das Gerüst herranfahren kann stellen eine Zeit- und Kostengröße dar, die Sie kalkulieren müssen
  • Tools wie die „Transportzeitberechnung“ helfen Ihnen dabei, hier müssen Sie nur noch den Transportweg eingeben
  • da umfangreiche Stammdaten mit vorkalkulierten Zeiteinheiten schon in der Software CP-Pro Gerüstbau Office enthalten sind, sind nur wenige Eingaben notwendig

Vorkalkulation Fassade Transport

  1. da einige Firmen mit Ihren Fahrzeugen und Leuten, viele Kilometer zur Baustelle zurücklegen, sollte auch an eventuelle Umbauarbeiten gedacht werden, für mal schnell nen Rahmen im Eingangsbereich herausbauen
  • all diese Kriterien führen zur Preisfindung für die Leistung, nebenbei bekommt man noch eine Gewichtsangabe und den Materialwert (auch eine AFA liegt dahinter), diese Werte sind in den Stammdaten der Software hinterlegt
  • Sicherlich kann die Kalkulation noch detaillierter werden, bis hin zu den Kupplungen die verbaut werden müssen…

Fakt! >  Kalkulation soll einen Preis ermitteln, der die Kosten deckt und noch einen Spielraum für unvorhergesehenes lässt << nicht nur über Mieterlöse verdient man Geld >>

  • in dieser Hauptleistung Fassadengerüst finden sich jetzt alle Kriterien, die für diesen Auftrag zu beachten wären
  • der Kalkulationsfaktor ist ein Mischwert aus allen Kriterien, so  ergibt sich ein Einzelpreis für die Leistung „Fassadengerüst“ von 4,25 € (abhängig von den Gegebenheiten der Firma)
  • >> wenn Regional nur 3,60 € / m² erziehlt werden kann, muß die Gesamtsituation des Unternehmens darauf ausgelegt sein!
  • Grundstandzeit, Höhenmeter, Kalkulationsfaktor, Transportwege, Zusatzleistungen, Entfernungen… all das ist in dem Preis von 4,25 € enthalten

Vorkalkulation Fassade fertig

  1. sofort kann die Auswertung aufgerufen werden,
  • so das klar wird, wie hab ich denn kalkuliert, ist noch Luft nach unten, eventuell über den Kalkulationsfaktor der einzelnen Positionen noch etwas anzupassen?
  • bedenken muß man nun auch, dass wir ja noch weitere Leistungen anbieten, Konsolen, Gitterträger, eventuell Regiestunden mit verrechnen können, auch sind die Mieten noch nicht dabei!

Vorkalkulation Auswertung

  1. jetzt kalkulieren wir noch die restlichen Leistungen um zum Gesamtergebnis zu kommen, dies ist nun die Basis für das Angebot
  • anders als bei einer Handkalkulation, muß nichts nochmal erfasst werden, alle Leistungen werden direkt zum Angebot gemacht, sind die Basis für den Auftrag und die spätere Nachkalkulation
  • möglich ist es in einer Position alle Leistungen zu kalkulieren, so würden jetzt noch die Konsolen und Gitterträger in der ersten Position mitkalkuliert
  • da wir aber aus der Kalkulation ein Angebot erstellen wollen, empfielt es sich alle Leistungen einzeln zu kalkulieren
  • bei den weiteren Leistungen benötigen wir nur die Grund – Leistung (bei vielen Konsolen, spielt natürlich auch die Montage / Demontage eine Rolle)
  • eventuelle Höhen- oder extreme Vertikaltransporte zur Kalkulation, alle anderen Kosten sind ja schon erfasst (Maut, An- und Abfahrt…)

Vorkalkulation alle Positionen

  1. die Gesamtsummierung weist die Erlös und Kostenseite sowie die Deckung aus

Vorkalkulation Auswertung Summen Deckung

Fazit >      Kalkulation in CP-Pro Gerüstbau Office ist sehr einfach zu händeln. Es ist ein ständiger Vergleich zwischen geplanten und tatsächlichen Unternehmenszahlen.

                  Im Rahmen der Einrichtung und Schulung bei Ihnen im Unternehmen richten wir die nötigen Stammdaten mit Ihnen ein, so das Kalkulation für „ALLE“ möglich wird…

  • Besonders die Jungunternehmer, sollten doch darüber nachdenken, Software wie CP-Pro Gerüstbau Office zu nutzen, die von Gerüstbauern, für Gerüstbauer gemacht wurde
  • Das Know-How der Altgedienten, die alles auf Papier geschrieben haben und jede Baustelle in Ordner oder Hängeregister abgelegt haben steckt in unserer Software CP-Pro Gerüstbau Office.

Das Controlling in CP-Pro Gerüstbau Office bietet eine außerordentlich Komfortable Möglichkeit Ihnen die gesamte Berechnung in der Vor- und Nachkalkulation abzunehmen.

  • In den Stammdaten verwalten Sie Ihr Personal und die Grunddaten für die Kalkulation sowie die Lohnarten für den Lohn des Personals.
  • Die Planungsrechnung ermittelt detailliert Ihre Kostenstruktur im Unternehmen, sowie einen Kalkulationsfaktor der Ihre Kostenstrukrur wiederspiegelt.

Praxis: 

Navigations Menü Controlling Navigations Menü Controlling Planungsrechnung
  • Das Controlling vergleicht permanent Ihre Kostensituation mit den erzielten Erlösen
  • umfangreich ermittelte Zeitwerte für jede einzelne Leistung im Gerüstbau ermöglichen eine detaillierte Kalkulation an der Fassade, im Sonder- und Industriegerüstbau.
  • Anfahrten, Transporte, zusätzliche Leistungen werden ganz leicht getrennt erfasst und kalkuliert, aus dieser Summe der Leistungen ergibt sich der Preis pro m² (siehe Ausführungen weiter… oben zur Kalkulation)

Kalkulations Stammdaten

  • Erlöse sind im Controlling schon nach Eingabe des Aufmaßes auf dem Kostenträger sichtbar

CP-Pro Faktura Aufmasserfassung

 

Pfeil_runter

 

Projektnachkalkulation des Kostenträgers

 

  • Die Kostenseite  im Controlling wird durch die Personalstundenerfassung, dem Rechnungseingang und ggf. durch das Kassenbuch ermittelt.

Stundenerfassung des Personals im Controlling

Pfeil_runter

Erfassung Rechnungseingang im Controlling

  • Alle Projektbezogenen Kosten und Zeiten sind abrufbar.
  • Bsp.: Der Stundennachweis gibt detailliert Aufschluss wie viele Stunden auf einem bestimmten Kostenträger (Baustelle) geleistet wurden (gleichzeitig ist er die Basis für die Lohnabrechnung).

Stundennachweis - Ausdruck für das Personal

Posted in Allgemein and tagged .